3. Oktober 2017

Ein Zwergenoverall für einen kleinen Zwerg

Letzte Woche habe ich schon ein Outfit für den kleinen N., der kürzlich geboren wurde, gezeigt. Ich habe für ihn aber auch einen kuscheligwarmen Overall genäht. Für kleine Babys gibt es doch echt nichts Süßeres oder?!



Genäht habe ich ihn aus Wollfilz von Stoff & Stil, da ich hier vor Ort leider keinen reinen Wollwalk kriege. Ich finde den Stoff trotzdem ganz gut, vor allem die Farbe ist wunderschön. Leider hatte ich die glorreiche Idee ihn etwas heißer vorzuwaschen, damit er sich verdichtet. Bei Wollwalk funktioniert das gut, hier leider nicht so. Danach hat er extrem gefuselt.



Ich finde für Minibabys ja Umschlagbündchen an Ärmeln und Beinen unschlagbar. So sind die kleinen Minimenschen schön warm eingepackt.



Der Overall hat eine Zipfelkapuze, in meinem Fall mit einem etwas zu kurz geratenen Webbandschnipsel.



Die Kanten sind alle mit Jersey eingefasst. Ich habe lange geschwankt, ob ich einen Reißverschluss einnähe statt der Druckknöpfe oder gar die Knopfleiste verbreitere für richtige Knöpfe. Aber eigentlich finde ich gerade diese durchgehende Einfassung so hübsch. Jerseydruckknöpfe wollte ich für den dicken Anzug aber definitiv nicht und dann sind mir diese Anorakdruckknöpfe in die Hände gefallen. Zum Glück, denn sie machen sich echt gut.



Zum Overall gab es eine passende Mütze in zwei Größen (Babyköpfe sind ja so unberechenbar). Sie sind zum Wenden, auf der einen Seite genauso geringelt wie die Einfassung und auf der anderen Seite befindet sich der Futterstoff der Kapuze.



--------------------------------------------------
Schnitt: Outdooranzug aus dem "Nähen mit Jersey - Babyleicht" Buch und Wendebindemütze (beides Klimperklein)
Stoff: Wollfilz, Ringeljersey und Jersey mit Tieren von Stoff & Stil
verlinkt bei: Kiddikram, sew-mini, made4boys, creadienstag

Kommentare:

  1. Hach ja...die Overall- und Walkzeit geht wieder los und ich freue mich sehr darüber!!!
    Ganz zauberhaft finde ich deine Outdoorversion...

    Verwunderlich finde ich immer wieder, dass es bei dir mit den Stoffen so schlwcht bestellt ist, kommen doch so viele tolle Labels aus dem Norden und kalt ist es ja auch noch...

    Könntest du das mit dem heiß waschen und verdichten bitte etwas näher erläutern!? Denn ich wasche nach einem Einlaufunfall (wie zweideutig) wirklich alles vor...den Walk bei 40 Grad...soweit so gut...nachdem er dann aber völlig verdreckt erneute bei 40 Grad gewaschen wurde, ist er superdolle eingelaufen :-(

    Kann ich mir nicht erklären.. Du scheinst mehr zu wissen, her damit!!!


    Liebste Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du, so bewandert bin ich eigentlich auch nicht. Ich weiß nur, dass Wolle bei normaler Wäsche einläuft und sich damit auch verdichtet. Dabei geht es gar nicht so sehr um die Temperaturen, sondern um die Bewegungen und plötzlichen Temperaturschwankungen. Also man kann Wolle auch kochen, darf sie dabei aber nicht bewegen. Deshalb würde ich Walk, falls dieser Effekt gewünscht ist, ganz normal vorwaschen, aber nachher nur im Wollwaschgang waschen. Und bei hartnäckigen verschmutzungen eher langsam im Topf erwärmen und dann im heißen Wasser liegen lassen zum Einweichen. Oder vielleicht einfach ausbürsten?!

      Tatsächlich ist Norwegen echt ein bißchen eine Stoffwüste, die tollen Sachen kommen eher aus Schweden und Finnland. Und da Norwegen nicht in der EU ist, ist Onlineshopping im Ausland relativ teuer. Dafür gibt es wenigstens Stoff & Stil und da kriegt man schon echt viel. Würde ich regelmäßig stricken, wäre ich hier wohl im Paradies...

      Und danke dir natürlich für die lieben Worte. Ich ärgere mich jetzt im Nachhinein, dass ich dem kleinen Mann letztes Jahr keinen Walkanzug genäht habe. Dieses Jahr lohnt es sich glaube ich nicht mehr.

      Löschen
    2. Ach...warum denn??? Wir haben doch erst Anfang Oktober?! Für meine Minis sind die Overalls auch noch nicht fertig...bisher behelfen wir uns noch mit den uneingelaufenen Walkjacken... Eigenartiges Zeug...
      Und etwas auf Zuwachs genäht ist er dann auch im Frühjahr wieder tragbar!!!

      Löschen
    3. Na, der kleine ist schon 3 und tagsüber ohne Windel, da finde ich Overalls eigentlich nicht mehr so praktisch. Und in der Kita soll er lieber den gekauften robusten Overall anziehen. So wie die Sachen immer aussehen, möchte ich ihn da nicht im Walkanzug hinschicken. :-) Hier ist es ja auch oft feucht und matschig.
      Andererseits wird er ab und zu noch getragen. Da wäre es vielleicht ganz praktisch. Na mal sehen.

      Löschen
  2. Dein Anzug aus Wollfilz schaut sehr niedlich aus. Hält im Winter sicherlich auch gut warm.
    Ich habe meiner Maus einen Outdooranzug aus Fleece für die Übergangszeit genäht.
    Wo hast du denn die Anorakdruckknöpfe gekauft?

    Viele Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Fleece habe ich auch überlegt, da ich hier aber kein Baumwollfleece bekomme, habe ich lieber Wolle genommen.
      Die Anorakknöpfe habe ich glaube ich auch von Stoff & Stil, aber die sind eigentlich von Prym, sodass es sie sicherlich in vielen Läden mit Nähbedarf geben wird. Die heißen auch so.

      Löschen
  3. Hallo liebe kroschka,
    der Overall sieht wirklich toll aus. Ich nächste auch einen aus Wollwalk nähen. Ich habe ein Schnittmuster allerdings ist dieses ohne Umschlagbündchen. Waren die bei deinem Schnittmuster dabei? Ich frage mich nämlich um wie viel ich die Ärmel verlängern muss und ob ich alles aus einem Teil nähen oder einen Umschlag annähen sollte. Was meinst du?
    Liebe Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Maria!
      Danke dir. :-) In meinem Schnittmuster waren die Umschläge schon erhalten. Es ist aber im Prinzip keine Kunst ein Schnittmuster ohne Umschlagbündchen um eben diese zu ergänzen. Bei Klimperklein gibt es zum Beispiel ein Tutorial dafür, bestimmt aber auch an anderer Stelle.

      Löschen
    2. Ja das von klinperklein habe ich auch gesehen. Die sind ja aus Bpndcjenstoff, auf alle Fälle eine Alternative zu fen gewpnschten aus Wollwalk. Ich habe mal welche ans schnittmuster gebastelt und werde den Anzug erstmal probenähen, damit nachher nix schief geht. Wenn nix geht, dann habe ich mir zur Sicherheit das Buch Nähen mit Jersey-Babyleicht gewünscht und ich hoffe der Weihnachtsmann bringt es ��

      LG Maria

      Löschen
    3. Dann wünsche ich dir viel Erfolg! Ich dachte vielleicht kannst du bei dem Tutorial die Länge und das Prinzip abschauen. Im Grunde wird ja einfach ein Beinteil oder ein Armteil verlängert und umgeklappt zusammengenäht.
      Und ich drücke natürlich die Daumen, dass der Weihnachtsmann deinen Wunsch erfüllt. ;-) Das Buch lohnt sich nämlich sehr.

      Löschen