18. März 2020

Schlawittchen für den Sohn

Der Sohn braucht neue Langarmshirts und Pullover und ich hatte Lust mal wieder einen neuen Schnitt auszuprobieren. Für den Sohn zu nähen wird ja von Jahr zu Jahr immer schwerer. Er hat schon sehr genaue Vorstellungen und es muss vor allem alles "cool" sein. Diesen Pulli hat er aber glücklicherweise schnell abgesegnet.


Den Sternenstoff hat er selbst ausgesucht, die gelben Akzente für die Einsätze habe ich mir ausgedacht.


Natürlich musste ich die optionalen Taschen in den Einsätzen auch nähen und über diese Taschen hat sich der Sohn besonders gefreut. Auch wenn es keine Känguruhtasche ist.


Für die Fotos waren wir in unserem geliebten Schrebergarten um die Ecke unterwegs. Dort ist es noch sehr winterlich braun und kahl, aber es zeigt sich doch schon die ein oder andere Frühlingsblume, vor allem ganz viele Schneeglöckchen.


Ich habe hier übrigens Sommersweat vernäht und den Pulli in der Breite eine Nummer kleiner zugeschnitten. Für den schmalen Sohn passt es so sehr gut, finde ich.


Die Anleitung für die Einsätze und Taschen fand ich etwas notdürftig, aber wenn man Erfahrung hat, sollte es trotzdem gut klappen. Ich werde sie demnächst etwas anders nähen, bzw. mir andere Markierungen setzen.


--------------------------------------------------
Schnitt: Schlawittchen von Rabaukowitsch
Stoff: Sommersweat aus dem Fundus

Keine Kommentare:

Kommentar posten