6. März 2020

Zum ersten Mal genäht - ein Turnanzug

Schon länger wollte ich der Tochter einen schönen Ballettanzug nähen, einen der etwas aus der Masse der zartrosa Mädchenträume raussticht. Das Schnittmuster dazu hatte ich schon auf meiner Festplatte, aber irgendwie hatten wir einige vererbte Trikots, die ewig passten, und dann hat die Tochter eh mit Ballett aufgehört. Als wir sie im Sommer beim Turnen angemeldet haben, habe ich verdrängt, dass ich den Turnanzug ja auch nähen könnte. Nun ist mir das aber eingefallen als die Tochter sich zu ihrem ärmellosen einen langärmeligen Anzug gewünscht hat.


Den Stoff hat sie sich selbst ausgesucht. Es ist Badelycra und ich hatte etwas Bedenken vor dem Vernähen. Zwar hatte ich schon mal eine Badehose genäht, aber das war schon lange her, noch ohne Overlock und irgendwie erschien mir so ein Anzug komplexer. Die Bedenken haben sich aber schnell erledigt, das Nähen ging sehr gut von der Hand.


Das Stück mit der Meerjungfrau und dem Seepferdchen ist ein Panel. Leider war es zu wenig hoch, sodass ich das Vorderteil teilen musste (und das Motiv konnte ich auch nicht weiter runter setzen). Dafür habe ich einfach die Teilungslinie aus dem Schnitt übernommen. Normalerweise ist dort ein eingenähtes Röckchen vorgesehen. Da das beim Turnen aber stört, habe ich eine elastische Zierborte eingenäht. Die passt hier doch wirklich perfekt: ein wenig Glitzer, ein wenig Regenbogen und schon ist der ganze Anzug ziemlich aufgewertet.


Wie im Ebook empfohlen habe ich erst die Tochter ausgemessen und nach Konsultation der Maßtabelle in der Breite eine Nummer schmaler abgepaust. Am Körper ist das genau richtig, doch die Ärmel finde ich zu schmal, vor allem am Ärmelsaum. Die Tochter befürchtet auch schon, dass es wohl Abdrücke geben wird.


Die Abschlüsse habe ich übrigens mit Falzgummi eingefasst. Eigentlich wollte ich gerne die schimmernde Seite von einem sehr passenden Meeresgrün nehmen. Davon hatte ich aber zu wenig da, also wurde es ein Blautürkis, das ich nur in Matt da hatte.


Das Nähen hat jedenfalls so viel Spaß gemacht, dass ich am liebsten gleich mehrere Anzüge nähen würde. Nur haben wir leider erstmal keinen Bedarf mehr.


--------------------------------------------------
Schnitt: Ballettanzug von der Erbsenprinzessin
Stoff: Badelycra von Stoffwindelei
verlinkt bei: Freutag, Kiddikram

Kommentare: