3. November 2017

The Great British Sewing Bee - Cook's Apron

Eine Freundin hat mir mal aus dem Urlaub das Buch zur Sendung "The Great British Sewing Bee" mitgebracht. Das Buch ist total schön, ich blättere es gerne durch, es sind viele tolle Sachen drin, aber ich habe bisher tatsächlich noch nichts daraus genäht.



Das lag zum Einen daran, dass ich dachte, dass ich die Schnittmuster umständlich im Copyshop vergrößert ausdrucken lassen muss (es gibt sie aber auch online zum Selbstausdrucken und Zusammenkleben) und zum Anderen daran, dass die meisten Projekte meine Komfortzone sowas von verlassen. Da ist zum Beispiel ein wunderschöner Blazer für undehnbare Stoffe drin oder mehrere Kleider, ebenfalls für undehnbare Stoffe. Da muss ich ganz sicher erstmal ein Probestück nähen und dann ganz viel am Schnittmuster anpassen. Ich habe mir so ein langwieriges Projekt jetzt aber trotzdem fürs Frühjahr vorgenommen.



Für den Anfang habe ich mich also an ein leichtes Projekt gemacht: eine Schürze für meine Mutter. Die Stoffe habe ich zusammen mit der Tochter ausgesucht. Ihr Favourit sah etwas anders aus (nennen wir es doch beim Namen: viiiiel kitschiger), aber wir konnten uns auf diese etwas retro angehauchte Kombi einigen.



Ich dachte ja, dass diese Schürze recht schnell zusammengenäht ist, aber tatsächlich musste ich beim Annähen der Seitenbänder ganz schön grübeln, die Anleitung war da irgendwie nicht so ergiebig. Und das Ergebnis finde ich persönlich an dieser Stelle auch nicht so schön, da die Bänder deutlich schmaler sind als das Band zwischen oberem und unterem Schürzenteil.



Außerdem stört es mich, dass meine Rüschen am Saum aufgrund des steifen Schrägbandes so doof fallen. Nach dem Bügeln einfach nur hingelegt, sehen sie ganz hübsch aus, aber auf dem Hängebild irgendwie so gar nicht. Ich hoffe das gibt sich noch beim Tragen und Waschen.



Das hört sich jetzt alles so negativ an, aber eigentlich finde ich die Schürze ganz cool. Und trotzdem werde ich selbst nicht zum Schürzenfan. ;-) Vielleicht nähe ich für uns einfach Topflappen aus dieser Kombi?!




--------------------------------------------------
Schnitt: Cook's Apron aus dem Buch "The Great British Sewing Bee"
Stoff: gemusterte und einfarbige Webware von Stoff & Stil
verlinkt bei: Freutag

Kommentare:

  1. Die Farbkombi gefällt mir sehr gut. Ich empfinde das Zusammentreffen der schmaleren Seitenbänder auf das Zwischenband gar nicht störend. Wunderschön sauber genäht.
    Ich habe bisher noch keine Schürze genäht, werde mir diesen Schnitt aber mal vormerken.
    In der Familie kenne ich auch nur meine Mutter, die sich beim Kochen noch eine Schürze umbindet. ;o))

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank dir! Ja das mit den Bändern stört mich vermutlich nur, weil ich es mir anders vorgestellt habe. Zum Binden sind die schmaleren Bänder ja definitiv besser. Lustig das mit den schürzentragenden Müttern oder?! Vielleicht kommt es über Einen ab einem gewissen Alter... :-D

      Löschen