21. Oktober 2016

Mal wieder etwas zur Geburt

In unserem Umfeld wurde ein weiteres Kind geboren, ein kleiner Junge. Für mich also wieder eine Gelegeheit eine Kleinigkeit als Geschenk zu nähen. Die Eltern haben sich überraschen lassen und lustigerweise war ich ziemlich überzeugt davon, dass es ein Mädchen wird. So überzeugt, dass ch sogar schon Mädchenstoff gekauft hatte, aber der wird hier ja nicht schlecht.... Lustigerweise deshalb, weil derselbe Freund damals bei unserer Tochter sehr überzeugt davon war, dass es ein Junge wird.


Dabei hätte es mir eigentlich klar sein müssen. Irgendwie kommen in letzter Zeit nur Jungs zur Welt. Demnächst gibt es wieder Nachwuchs (also nicht bei uns...) und was meint ihr?! BINGO: Jungs! Ich bin ja eigentlich nicht so ein genderkram-Mädchen- rosa-Jungs-blau-Typ, aber für Mädchen kann man doch nochmal anders nähen und daher würde ich mich auch mal wieder über ein zu benähendes Mädchen freuen. Wahrscheinlich geht es mir so, weil ich doch selbst einen (noch) kleinen Jungen zu Hause habe.


Für den frischen Erdenbürger gab es jedenfalls bewährte Schnitte ohne Schnickschnack. Lediglich die Hose hat Faketasschen und ein Bündchen mit Ösen abbekommen. Die Kordel war die Einzige, die farblich so halbwegs passte. Aber man weiß ja nie wie das Kind sich entwickelt und so kann man die Weite nachher noch etwas regulieren.


Die Eltern haben sich megagefreut, es seien die schönsten Sachen, die sie geschenkt bekommen haben... :-) Über solche Komplimente freue ich mich ja dann sehr. Ein Tragefoto habe ich auch schon bekommen, da muss der kleine Mann aber noch ordentlich wachsen.


--------------------------------------------------
Schnitt: Babyshirt und Checkerhose von klimperklein
Stoff: Unisweat vom Stoffmarkt, Jersey mit Tieren von Qjutie, Bündchen von Stoff & Stil
verlinkt bei: made4boys

Kommentare:

  1. Die guten alten Klimperklein Schnitt ;-)
    Ja, ich finde auch, dass man Mädels mehr betüdeln kann und obwohl man mich vor ca einem Jahr noch damit jagen konnte, so habe ich jetzt mittlerweile sehr viel Freude daran. Ich hätte hier eine klare Dame, die kannst du gerne benähen... In 74 bitte :-D
    Mädels können halt einfach alles tragen! Sehr schöne Sachen hast du genäht...
    So akkurat und stimmig!
    Auch deine kleinen Details wie Taschen, Ösen oder Paspeln finde ich toll...Und sie dürfen bei mir mittlerweile auch nicht mehr fehlen...Der Standard erweitert sich quasi stetig!

    Liebste Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank für die Komplimente!
      Deine Dame würde ich tatsächlich gerne benähen. Mal sehen, ob ich die Zeit dazu finde. Daran scheitert momentan irgendwie Vieles. ;-)

      Löschen
  2. Wuuunderschön!!
    Und das Shirt sogar mit Größen-Label(dafür bin ich ja leider immer viel zu faul ;-) ).

    Mal ganz ehrlich: Letztens habe ich auf Facebook in einer Gruppe gelesen, dass eine Mama für ihren 3 jährigen Sohn ein Kleid genäht hat, weil dieser gerne eins anziehen wollte. Da kann man drüber streiten, aber ich fand die Vorstellung irgendwie....naja...befremdlich ;-) . Ich würde meinem Sohn kein rosa Shirt mit Tüddelkram anziehen (geschweige denn ein Kleid/Rock/oder ähnliches). Meine Tochter dagegen kann eigentlich alles anziehen was sie will (derzeit ist es leider nur Rosa-Glitzer-Pferde-Zeug ;-) ).

    Liebe Grüße
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Janine!
      Genau das, was du beschreibst finde ich so unfair. Mädchen können alles tragen, alles machen und alles sein. Jungs wird das vorenthalten. Ich finde das schade. Natürlich findet mein Kleiner Glitzerkleider und Rüschenröcke toll, wenn die große Schwester ständig darin um ihn rum wirbelt. Wie soll ich ihm erklären, dass Jungs das nicht machen sollen?! Und warum eigentlich?!
      Zu Hause dürfen unsere Kinder alles was sie möchten. Alles anziehen, selten mal Nägel lackieren, sich schminken lassen. Mal sehen, wie wir das handhaben werden wenn der Kleine älter wird. Bisher wollte er nie mit Kleid oder Rock in die Kita.

      Löschen
    2. Erst gestern habe ich mit meiner Freundin genau über dieses Thema diskutiert ;-).
      Meine Tochter würde auch total gerne Glitzerkleider tragen - diesen Wunsch habe ich ihr bisher aber noch nicht erfüllt, weil ich diese Dinger zu abscheulich finde ;-) deshalb ist die Wahrscheinlichkeit dass mein Sohn das auch mal tragen möchte eher gering (wenn ich weiterhin standhaft bleibe). Ich nähe ihr wirklich gerne rosa Glitzer-Pferde-Shirts, aber Eisprinzessinnenkleidchen kommen mir nicht ins Haus ;-) :-) *gg* ...ich hab da irgendwie eine Abneigung gegen. Und wenn mein Sohn das trotzdem anziehen wollen würde (hätten so ein Glitzerkleidchen zu Hause), wäre es für mich zu Hause ok (allerdings grenzwertig) und draußen oder sogar in der Kita wäre der Spaß für mich vorbei :-). In dieser Hinsicht bin echt konservativ - in anderen Hinsichten wieder total locker.

      Viele Grüße
      Janine

      P.S.
      Aber hast recht. Unfair ist es schon irgendwie. Ich kann da aber nicht über meinen Schatten springen.

      Löschen