6. Dezember 2016

Somewhere over the rainbow...

Unsere große Kindergeburtstagssause ist rum und ich wollte gerne noch zeigen was es für eine Torte gab. Die Party war dann doch gar nicht so groß wie befürchtet, denn es waren nur zehn Kinder gekommen. Es gab Torte und Muffins, viel freies Spielen, einen Zeichentrickfilm über Leinwand und dazu Popcorn und am Ende noch Würstchen und Gemüsesticks. Das Geburtstagskind war im Himmel!


Die Tochter hatte nur einen Wunsch für die Geburtstagstorte, es sollte eine Regenbogentorte sein. Ich finde ja, dass es total effektvoll ist wenn man der Torte von außen gar nicht ansieht, dass sie innen so bunt ist. Also habe ich die Torte mit weißem Fondant eingedeckt. Auf dem Foto oben habe ich den Namen der Tochter verdeckt, deshalb ist dort so viel "freie" Fläche.


Die Blüten habe ich ebenfalls aus Fondant gemacht, ich habe dafür extra Ausstechformen. Die Mitte ist mit Zuckerperlen verziert, die Zahl ist ebenfalls aus Zuckerperlen.


Die Blätter habe ich auch mit Hilfe von Förmchen aus Fondant ausgestochen. Um den Tortenrand zu verdecken, habe ich zwei Schlangen gerollt und miteinander verzwirbelt.


Und so sieht das Prachtstück von innen aus. Ich habe tatsächlich jeden einzelnen Boden einzeln angerührt, gefärbt und gebacken. Ich habe nämlich nur eine Form und der Teig sollte vor dem Backen nicht ewig stehen. Es ging aber schneller als gedacht und das Gute war, dass auf diese Weise die ersten fünf Böden schon ausgekühlt waren als ich mit dem letzten fertig war. Dann konnte ich gleich mit der Creme weitermachen.


Die ganze Torte ist mit weißer Ganache eingestrichen und übrigens sehr lecker gewesen. :-) Die Kinder und noch viel mehr die Erwachsenen waren total begeistert und haben ganz viele Fotos gemacht. Und das Geburtstagskind war total glücklich.

-------------------------------------------------
verlinkt bei: Creadienstag

Kommentare:

  1. Ist die Torte schöööön!! Aussen wie innen!! Ok, INNEN ist der Knaller :)

    Grüssli Melli

    AntwortenLöschen
  2. Oh wow!!!! Nachdem ich mich Am Dienstag an meiner ersten Fondanttorte versucht habe, kann ich nun aus Erfahrung sprechen ;-)

    Die sieht super aus!!! Und das mit dem Regenbogen hätte mir vermutlich den Rest gegeben...
    "Nur" 10 Kinder...Unsere "Ladys Night" steht noch bevor, denn das Tochterkind ist nun schon 10.

    Freut mich, dass deine Kleine so glücklich war und wie schön, dass du das alles selbst so toll zaubern kannst!

    Liebste Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine erste Fondanttorte hatte ganz viele Knubbel und war eher so mittelprächtig und das ist gerade mal die Dritte. Mir haben ganz viele Youtube-Videos geholfen, wie immer im Leben. Ich frage mich ja, wie die Leute früher ohne überleben konnten...

      Ich wünsche euch eine ganz tolle Ladys Night! 10 ist ja auch ein ganz schöner Meilenstein. Ganz herzliche Glückwünsche dazu!

      Löschen