28. Dezember 2016

Neue Garderobe für die Barbies

Endlich kann ich anfangen hier meine genähten Weihnachtsgeschenke zu zeigen, darauf freue ich mich schon die ganze Zeit. 

Für die Tochter gab es Selbstgenähtes für die Barbies. Das kommt ja momentan immer gut an, man kann schöne Stoffreste verwerten und die Sachen sind recht schnell genäht.


Es gab ein Dirndl, ein Kleid nach "Elsa-Art", zwei Tops und einen einfachen Rock. Das einfarbige Top habe ich passend zu den bunten Röcken genäht, die ich hier schon gezeigt habe. Das ist wirklich sehr schnell genäht und passt hervorragend zu Röcken.


Da das Top so schnell genäht ist, habe ich gleich auch noch ein Gemustertes genäht und dazu einen passenden einfarbigen Rock. Diesmal habe ich die Träger vom Top vorne etwas in Falten gelegt, das gefällt mir persönlich etwas besser.


Aus den Resten von Tochters Elsakleid ist ein Abendkleid entstanden. Irgendwie haben unsere Barbies alle ganz unterschiedliche Figuren und ich habe den Fehler gemacht, dieses Kleid der "dicksten" Puppe anzupassen. Jetzt rutscht es bei den anderen Puppen total. Dieses Abendkleid wird übrigens aus drei Rechtecken gefertigt. Ich liebe die Anleitungen von craftinessisnotoptional, die Schnitte sind sehr einfach und machen trotzdem ordentlich was her. 


Der Knopf ist der Knaller und passt ja ganz hervorragend zu diesem Kleid. Er war in einer Knopfsammlung, die ich mal von einer Freundin bekommen habe, und hat hier echt seine Bestimmung gefunden.


Viel Geduld und Fleiß hatmich das letzte Projekt gekostet: ein Barbie-Dirndl. Aber das Ergebnis kann sich doch sehr sehen lassen und macht ordentlich was her.


Es ist dank der Anleitung von MaRaMo total perfekt: mit Rüschenbluse, Schnürung und Schürze! Ich bin jedenfalls ganz entzückt.


Hier sind seit Tagen die Rollen klar verteilt: der Sohn zieht die Puppen aus und die Tochter zieht sie wieder an und immer so weiter. So sind beide Kinder glücklich.

--------------------------------------------------
Schnitt: Top, Rock und Abendkleid von Craftiness is not optional, Dirndl von MaRaMo
Stoff: Stoffreste
verlinkt bei: Kiddikram

Kommentare:

  1. Oh mein Gott!!! Was für ein Wahnsinnsaufwand für die klitzekleinen Dinger! Ich hab ja schon die Krise bekommen, als ich Größe 44 für die Minis genäht habe...Aber das...! Unfassbar...Und superschön!

    Da hat sich das Töchterlein bestimmt riesig gefreut und ist nun ganz stolz.
    Echt toll, was du da in Mikroformat genäht hast!

    Supercool.
    Meine Tochter spielt (zum Glück) weder mit Puppen noch mit Barbies...puh

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank!
      Ja ich bin da ein wenig bekloppt, ich nähe nämlich gerne Minisachen. Das Tolle an Barbieklamotten ist aber auch, dass simple Schnitte schon eine riesige Wirkung haben. Aus schönen Stoffresten werden dann echt Traumteile.
      Die Tochter ist beim Auspacken förmlich ausgeflippt und das ist echt das Allerbeste daran: Vorfreude auf Kinderfreude quasi. :-D

      Löschen
  2. Boah! Cool!!! Ein paar Teile davon hätte ich gerne in groß ;)
    Liebe GRüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bestimmt das elsainspirierte Abendkleid oder?! ;-)

      Löschen