17. Januar 2017

Kleid Leonie mit rosa Pudel

Letztes Jahr gab es für die Tochter zwei Kleider nach dem Schnitt Leonie von pattydoo und wir mochten beide den Schnitt sehr gerne. Inzwischen ist sie aus den Kleidern rausgewachsen und nun musste Nachschub her.


Ich mag Kleiderschnitte, die oben eher eng sind und unten einen schwingenden Rockteil haben total gerne und sie stehen der Tochter einfach gut.


Der Stoff hat der Tochter sofort gefallen, weil da so viele "Damen" drauf sind. Dem kleinen Bruder ist vor allem der rosa Pudel aufgefallen. Und weil ich ihn ebenfalls ganz großartig finde und den Farbtupfer mag, habe ich die Farbe auch am Halsausschnitt aufgegriffen.


Die Ringel finde ich hier als Kombistoff sehr passen. Und bei den breiten Streifen kriege ich es auch hin, dass sich diese treffen.


Die Ärmel habe ich übrigens im sportlichen Lagenlook genäht. Ich finde das passt total gut zu dem Schnitt. Dazu schneide ich einfach sowohl kurze als auch lange Ärmel zu, säume die kurzen Ärmel schon mal und nähe dann beide übereinander gelegt an den Armausschnitt.


Die kurzen Ärmel sind mir hier irgendwie zu lang geraten, da muss ich das Schnittmuster noch mal bearbeiten.

--------------------------------------------------
Schnitt: Kleid Leonie von pattydoo
Stoff: Jersey Fashion Girls von Stenzo, Ringel von Stoff & Stil, Bündchen aus dem Fundus
verlinkt bei: made4girls

Kommentare:

  1. So schön sauber genäht! Das liebe ich ja! Und toll wie sich die STreifen treffen!
    Liebe GRüße

    AntwortenLöschen
  2. Das macht echt richtig was her, wenn sich die Streifen treffen! Sieht unglaublich professionell aus. Und tolle Idee mit den doppelten Ärmeln!
    Lg Iggy

    AntwortenLöschen