2. Januar 2017

Rucksack Apfelzeit

Oh mann, wieder ein Schnittmuster, was hier ewig rumlag. Eigentlich wollte ich schon vor einem Jahr einen Rucksack für den kleinen Mann nähen. Wie das immer so ist, bin ich natürlich nicht dazu gekommen. Überhaupt ist das bei Taschen immer das Gleiche: ich scheue mich ewig, habe keine Lust aufs Zuschneiden und letztendlich ist immer alles halb so schlimm. Klar, das Zuschneiden dauert wirklich lange im Vergleich zu einem Shirt und man muss unterwegs viele Entscheidungen treffen (welchen Stoff nehme ich wo, welchen Reißverschluss, welche Ösen, wie mache ich die Träger usw), aber schließlich überzeugt das Ergebnis einfach und ich freue mich immer sehr, dass ich das Projekt angefangen habe.


So natürlich auch diesmal. Was bin ich froh, dass ich mich endlich drangesetzt habe, denn ich bin total begeistert vom Ergebnis.


Das Ebook von Fabelwald führt Einen sehr gut durch die einzelnen Schritte und so hat man am Ende einen wirklich tollen Rucksack. Verwendet habe ich außen einen recht festen Stoff von meinem allerersten Stoffmarkt und wunderschönen grünen Cord. Anders als im Ebook habe ich nicht nur den Rücken und die Träger mit Volumenvlies verstärkt, sondern auch alle anderen Teile. Dort habe ich allerdings Volumenvlies mit nur 0,5cm Dicke genommen. So hat der Rucksack einen sehr schönen Stand.


Bei der aufgesetzten Tasche war es allerdings etwas zu viel des Guten, da hätte es wohl auch eine etwas dickere Bügeleinlage getan. Gefüttert ist der Rucksack mit Wachstuch, falls mal etwas daneben geht.


Ein Brustgurt darf bei einem kleinen Steppke ja auf keinen Fall fehlen und so war ich sehr froh über die Ergänzung im Ebook.


Geschlossen wird der Rucksack mittels Kordel und Klappdeckel, das kriegt auch der kleine Mann schon ganz gut hin. Das Modell ist natürlich nicht besonders wetterfest, aber für unsere Bedürfnisse reicht es.


Dieser Rucksack lag also für den Kleinen unterm Weihnachtsbaum und die große Schwester war so nett das Modeln zu übernehmen.


Jetzt bin ich total motiviert auch einen Rucksack für mich zu nähen, aber ich kann mich natürlich nicht für einen Stoff entscheiden und was nehmen ich für Verschlüsse?! Aaaagh!

--------------------------------------------------
Schnitt: Kinderrucksack Apfelzeit von Fabelwald
Stoff: feste Webware mit Pilzen vom Stoffmarkt, grüner Cord vom örtlichen Stoffladen
verlinkt bei: Kiddikram

Kommentare:

  1. Wow, an einen Rucksack hab ich mich noch nicht getraut...für die Mädels wollte ich immer mal, aber habs dann gelassen.
    Dabei finde ich das so cool.

    Mach deinen doch auch Kunstleder. Oder Jeans!

    Grüssli Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meiner wird auf jeden Fall robuster, da kommt Kunstleder oder Jeans sicher gut. Aber auch da stellt sich die Frage, welches??? :-D Ich sollte einfach mal anfangen, nachher werde ich eh den ganzen Entstehungsprozess über in den Stoffladen laufen und Karabiner und Ösen miteinander vergleichen und mich 100 Mal umentscheiden.

      Löschen
  2. Da hat sich der kleine Mann bestimmt gefreut!
    So ein hübscher Rucksack!
    Ich hatte dem Buben im Sommer einen Rucksack genäht. Was war der kleine Kerl stolz!
    Und dieses Scheuen vor größeren Projekten kenn ich zu gut!
    Aber meist lohnt es sich wirklich!
    Frohes Neues!
    Iggy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach siehste, ein frohes Neues wollte ich eigentlich auch noch wünschen. Mir kommt das Jahr ja schon wieder unendlich alt vor...
      Danke dir, der Kleine hat sich wirklich sehr gefreut. Er hat ja sonst immer den Rucksack der großen Schwester geklaut, ein Eigener ist schon etwas Besonderes.

      Löschen
  3. Sehr süß geworden!

    Und was glaubst du, was ich noch für Projektleichen in allen Ecken liegen habe, an die ich mich nicht ran traue...Hier liegt zb ne Jeans (zugeschnitten!!!!) seit bestimmt 6 Monaten...Schande Schande Schande.

    Ich bin ja eher die Taschentante und mag Rucksäcke gar nicht so gerne...Aber vielleicht findest du bei Fredi von Seemansgarn Inspiration, sie ist ein ziemlicher Ruckfan...Und Miriam von Brülläffchen hat auch mal einen ziemlich coolen Rucksack für ihren Mann genäht (hoffentlich verwechsel ich da nix...)

    Ich hab ja Pinterest für mich entdeckt. Da gibt's immer die passende Inspiration!
    Liebste Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Problem ist ja eigentlich ZU VIEL Inspiration! :-D Ich kann mich dann nicht entscheiden und finde so viele Sachen toll. Naja, jetzt ist erstmal Anderes wichtiger.
      Ich habe hier übrigens eine Hose in 98 fertig zugeschnitten liegen. Eigentlich für die Tochter zugeschnitten. Noch ein bißchen und der Sohn wächst rein. Das war garantiert länger als 6 Monate...

      Löschen