13. Januar 2017

Faultier-Pyjama

Die Tochter braucht schon wieder neue Schlafanzüge. Dank Blog weiß ich nun, dass es noch nicht mal ein Jahr her ist, dass ich welche genäht habe. Im März, um genau zu sein. Da war noch Potential zum Reinwachsen und nun haben sie schon Hochwasser ohne Ende. Egal, gibt es mir doch wieder mal die Gelegenheit unbeliebte Stoffe im Stoffregal abzubauen.



Das Shirt hat eine Faultierapplikation bekommen, denn die Große schläft tatsächlich wie ein Faultier. Sie schlief ohne unser Zutun schon kurz nach ihrem ersten Geburtstag durch, hat lange noch einen Mittagsschlaf gemacht, schläft nachts ihre 12h und Nichts kann sie wecken, morgens steht sie freiwillig nie vor 7 Uhr auf, eher wird es mal 9 oder noch später. Wir haben andere Eltern mit ihren Problemen nie verstanden. :-D Und dann kam der Kleine...



Ich finde diese Applikationsserie (monochromer Zoo von elbpudel) ganz wunderbar und es wird sicherlich noch das ein oder andere Tier auf diversen Klamotten geben. Ich liebe es ja zu applizieren.



Zum ersten Mal habe ich die Luisa Hose von Schnabelina in den größeren Größen genäht und bin ganz begeistert davon wie die Hose sitzt. Davon wird es in Zukunft sicherlich ganz viele geben.



Die Tochter ist ebenfalls ganz begeistert von ihrem Faultier-Pyjama. Wir haben uns während des Entstehungsprozesses diverse Videos von Faultieren angeschaut, denn sie wusste gar nicht was es für Tiere sind. So hat sie also nebenbei auch noch Einiges gelernt.



Demnächst zeige ich euch auch noch zwei Nachthemden, die für sie entstanden sind. Diese sind natürlich noch viel besser, da fast bodenlang!

--------------------------------------------------
Schnitt: Langarmshirt von der Erbsenprinzessin und Luisa Hose von Schnabelina, Applikationsvorlage von elbpudel
Stoff: gestreifter Interlock vom Stoffmarkt und dunkler Jersey und Bündchen von Stoff & Stil
verlinkt bei: Kiddikram, made4girls

Kommentare:

  1. Aaah, ist der schön!!! Viel zu schade "nur" fürs Bett! Den kann sich doch auch ganz toll bei Tageslicht blicken lassen.
    Bei uns ist die Schlafsituation leider anders. Der Große hat nie viel geschlafen und war ein ziemlicher Frühaufsteher, bis vor 2 Monaten. Jetzt schläft er auch nachts etwa 11-12 Stunden und ist -überraschung- viel ausgeglichener. Die Kleine Schwester schläft definitiv viel besser als der Bruder und immer schon relativ lang. Aber an Durchschlafen ist bei ihr auch noch nicht zu denken :D
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Vielleicht gibts in der Kita demnächst wieder mal eine Pyjamaparty, dann könnte sie ihn ausführen.
      Ich erzähle meinem Kleinen auch immer wieder wie gut Schlafen doch tut und dass er sich doch eine Scheibe von seiner Schwester abschneiden soll, leider hört er nicht auf mich. :-D

      Löschen
  2. klasse! das sieht toll aus, auch hier mopse ich mir sehr gerne ein Foto! :)

    AntwortenLöschen